5 Tipps, die dir auf deiner Naturlocken-Reise helfen werden

In meinem Shop Curlsfriendly habe ich bis jetzt mehr als 60 Kunden beraten, wie sie ihre Locken besser pflegen können. Ich habe für dich hier die Top 5 Highlights aufgeschrieben, nach denen ich am meisten gefragt wurde.

"Wow, ich habe mir echt nicht erwartet, dass Sie so ein tolles Feedback geben! Ich werde Ihre Ratschläge sofort befolgen." Bianca M.

"Nach der Beratung von Katritz (Curlsfriendly) habe ich den leave-in conditioner von sumilayi bestellt und bin total begeistert! Der erste leave-in der meine Haare nicht fettig aussehen lässt!" Hanna B.

Schöne locken

Shampoo mit aggressiven Sulfaten

Sulfate findest du in den meisten Shampoos aus dem Drogeriemarkt. Sie sind dafür geeignet deine Locken von Produkt Aufbau und Schmutz zu reinigen. Sie sind der Grund, warum das Shampoo schäumt und die Haare sich sauber anfühlen. Das Problem ist, dass Sulfate oft sehr aggressiv sind und Haare sowie Kopfhaut stark austrocknen.

Als Curly Kopf weißt du vielleicht, dass lockige Haare von Natur aus sehr trocken sind. Je lockiger, desto trockener sind sie. D.h. lockige Haare und Sulfate kommen schwer miteinander zurecht. Stattdessen sind Co-Wash (Waschen mit einem Conditioner) und sulfatfreie Shampoos eine viel bessere Option für die regelmäßige Anwendung. Sie trocknen die Kopfhaut nicht aus, sondern sind mild zu deinem Haar und spenden ihm Feuchtigkeit.

Dennoch sollte man auf den Einsatz von Shampoos mit Sulfaten nicht komplett verzichten. Wenn du merkst, dass sich deine Haare schwer anfühlen, kannst du hin und wieder auch ein Shampoo mit Sulfaten benutzen.

Silikone gut oder schlecht?

Silikone werden nicht ins Haar eingesaugt, sondern bilden stattdessen eine Schicht um das Haar und schützen es so vor Frizz und Schmutz. Deshalb findest du Silikone in den meisten Haarsprays und Hitze Styling Sprays, sowie auch in den herkömmlichen Styling Produkten und Conditioners. Silikone bilden sich auf dem Haar und können nur mit Sulfaten ausgewaschen werden.

Bevor du denkst, dass du nie wieder Silikone in deiner Lockenpflege verwenden möchtest, warte einen Moment, um zu verstehen, wann Silikone eigentlich auch hilfreich für Locken sein können. Bei kaputten und strapazierten Locken mit einer hohen Haarporosität helfen die Silikone die Schuppenschicht zu glätten und so die Feuchtigkeit im Haar einzuschließen und mehr Glanz zu erreichen. Einen ähnlichen Effekt können auch einige Haaröle erreichen. Es gibt aber Haare, die mit Silikonen besser zurechtkommen als mit Haaröl. In dem Fall solltest du darauf achten, dass du bei deinem Waschtag Shampoos mit Sulfaten benutzt.

Sind Haarmasken wichtig?

Haarmasken werden oft mit Haarspülungen verwechselt oder als ein unnötiger zusätzlicher Schritt in der Lockenpflege dargestellt. Der Unterschied zwischen einer Haarmaske und einer Haarspülung ist, dass erstere die Haare tiefgehend nährt und zweitere sie nur oberflächlich pflegt. Die Haarmaske versorgt die Haare mit allen wichtigen Inhaltsstoffen und nährt sie intensiv und gründlich. Haarmasken sind essenziell für jeden Lockenkopf, der sich gerade in der Transition zu gesunden Naturlocken befindet. Strapazierte und sehr trockene Haare werden besonders von Haarmasken profitieren und können schnell einen positiven Effekt erleben.

Warum du deine Locken nicht trocken bürsten solltest?

Lockige Haare sind von Natur aus sehr trocken. Sie verknoten sich schnell und sind oft schwierig zu bürsten, ohne dass Brüche entstehen. Oftmals entstehen Spliss und Brüche und die Locken verlieren ihre Form.

Wenn du die natürliche Struktur deiner Locken stimulieren und deine Naturlocken möglichst sanft pflegen möchtest, solltest du deine Haare nur im nassen Zustand bürsten. D.h. am besten unter der Dusche mit einem Conditioner oder einer Haarmaske.

Brauchen Locken Styling Produkte?

Wir wissen alle wie ungepflegt und unkontrollierbar wellige, lockige und krause Haare aussehen können, wenn sie trocken sind. Schon an Tag 2 sind die Haare komplett unordentlich und gehen in alle Richtungen. Damit die Haare gepflegter aussehen, sind wir gezwungen unsere Haare im Zopf zu tragen.

Die Kontrolle gewinnen wir nur mit Styling Produkten, die unsere Mähne in Form und Definition halten werden. Styling Produkte schützen die Haare außerdem vor Einflüssen von außen (Luftfeuchtigkeit, Schmutz…) und vor UV-Strahlung. Fürchte dich nicht auszuprobieren, welche Produkte für deine Locken am besten sind und so deine Traum Lockenpflege zu finden.

Curlsfriendly wünscht dir viel Geduld und Erfolg auf deiner Naturlocken-Reise.

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

de